Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.


Sie sind hier: Startseite / Kultur und Tourismus / Kultur / Themen / Mit Recht. Karlsruhe / Platz der Grundrechte / Dezentrale Orte / Begründungen

 
  English

Vans schwarz Heather Core Basic Basic Basic Kapuzenpullover 213d8b

Dezentrale Orte und Begründungen

Vans schwarz Heather Core Basic Basic Basic Kapuzenpullover 213d8b



Artikelzustand:
Neu mit Etikett: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel in der Originalverpackung (wie z. B. ... Mehr zum Thema Zustand
Marke: Vans
Farbe: schwarz Größe: XL
Material: 60% Cotton, 40% Polyester Herstellernummer: VA3HQ2BHH-Black Heat
UPC: 191931714774 EAN: 0191931714774


Die Gerech­tig­keit, so wie ich sie empfinde, wird nicht von Allen geteilt. Was das Recht ist, kann nicht unabhängig davon sein, was ich empfinde. Es gibt viele Mittel, um demokra­ti­sche Rechte zu verzögern oder zu verheim­li­chen. Das sage ich, davon ausgehend, dass ich im Rechts­staat lebe und das eigene Recht nicht das Recht sein kann.


Es kann nicht sein, dass wir uns Regeln ausdenken, die zwar vorher­seh­bar sind, aber vielen Menschen gegen den Strich gehen. Auf der einen Seite müssen wir mit der Komple­xi­tät der Welt fertig werden, zum anderen können wir aber im Einzelfall in unserer täglichen Umgebung nur mit Rechts­re­geln umgehen, die eine bestimmte Simpli­zi­tät haben.

Begründung von Herrn Dipl.-Ing. Horst Schmidt für die Wahl dieses Standortes:
"Das Recht entwickelt sich fließend wie die Wellen des Rheins über Grenzen hinweg in der ganzen Welt bis zum Durchbruch der Menschen­rechte. Es ist nicht statisch, nicht an einen Ort gebunden und trägt die Hoffnung in sich, dass seine Entwick­lung noch viele Grenzen, wie die früher blutige Grenze des Rheins zwischen Deutsch­land und Frankreich, überwinden hilft."



Standort 2: Yorckplatz


Das Recht hat mich verändert. Ich habe den Glauben daran verloren. Das Recht gibt es nur auf dem Papier. Ich kämpfe seit sieben Jahren. Mir fehlt der Sinn für das, was ich erlebe, das ist die größte Strafe. Ich kann nicht damit umgehen. Es geschieht mir am eigenen Leib. Es ist möglich. Es ist menschlich, auch wenn ich es als inhuman empfinde.


Sicher kann es noch größeres Unrecht geben als das, was im Namen eines Staates begangen wird. Produzent von Recht in der Moderne ist aber der Staat, und wenn wir zurück­bli­cken, ist in der Tat die größte Gewalt oft von der Politik ausge­gan­gen. Auch wenn die Freiheits­rech­te zum Inhalt einer Verfassung geworden sind, muss man um sie kämpfen: nichts gilt für alle Zeit.

Begründung von Frau Yps Knauber für die Wahl dieses Standortes:
"Das Recht der Freiheit zählt zu den genuinsten aller Grund­rechte. In seinem Grundwert zwar unantast­bar, steht es jedoch immer wieder im Spannungs­feld des Verhält­nis­ses zwischen indivi­du­el­ler Freiheit und politi­scher Ordnung, aber auch im Spannungs­feld partei­po­li­ti­scher Kontro­ver­sen. Somit ist das Recht der Freiheit ein wichtiges Messin­stru­ment für Demokratie.
Der Yorckplatz, 1933 nach dem preußi­schen Feldmar­schall Hans David Ludwig Graf von Wartenburg (1759-1830) benannt, sollte nach Ende der natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Diktatur als Erinne­rungs­ort an die Opfer politi­scher Verfolgung in "Frei­heits­platz" umbenannt werden. Darüber hinaus plante man ursprüng­lich, drei der auf den Platz zufüh­ren­den Straßen nach drei vom NS-Regime ermor­de­ten Karlsruher Wider­stands­kämp­fern zu benennen: August Dosenbach (Mitglied der KPD), Reinhold Frank (Mitglied der Zentrums­par­tei) und Ludwig Marum (Mitglied der SPD). Geschei­tert ist dieses Vorhaben an partei­po­li­ti­schen Kontro­ver­sen innerhalb der Fraktionen des Karls­ru­her Stadtrates um den vermeint­lich bedeu­tends­ten dieser drei Wider­stands­kämp­fer, nach dem die längste der drei Straßen benannt werden sollte"



Standort 3: Guten­berg­platz, Nelken­straße


Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit, die wir haben, ist unsere größte Freiheit, gleich wo wir sind, die Freiheit, die uns keiner nimmt. Die Freiheit, sich selbst zu bestimmen, ist die Verän­de­rung, die man erst entdeckt, wenn man sie verloren hat. Ich habe keine Angst davor. Ich kann nicht erwarten, dass man mich entschul­digt. Ich bin schuldig.


Die Todess­trafe ist keine legitime Strafe. Der Gesell­schafts­ver­trag, mit dem die Bürger den Staat konsti­tu­ie­ren, umfasst nicht, dem Staat das Recht zu geben, als Bürger über das eigene Leben zu verfügen. Der Staat hat dieses Recht nicht und kann es nie bekommen. Deshalb habe ich ganz funda­men­tale Einwände gegen die Todess­trafe.

Begründung von Herrn Alexander Heil für die Wahl dieses Standortes:
"Im Bereich des heutigen Guten­berg­plat­zes befand sich bis 1829 ein Schauplatz öffent­li­cher Hinrich­tun­gen.
Der Platz ist sehr belebt. Er ist Mittel­punkt eines gut funktio­nie­ren­den mulit­kul­tu­rel­len Zusam­men­le­bens von Menschen unter­schied­lichs­ter Herkunft.
Der von zwei Schulen begrenzte Platz ist einer der belieb­tes­ten Markt­plätze in Karlsruhe."



Standort 4: ZKM / Bundes­an­walt­schaft


Setze nicht deine Liebe aufs Spiel. Es gibt Dinge, die man nicht reparieren kann. Die Gesetze schützen die Anderen vor mir und mich vor mir selbst. Ich wäre schlimm ohne die Gesetze. Nur in der Freiheit ist man geborgen, hat man die Leute um sich, die man liebt und ist kein Tiger hinter Gittern. Ohne die Freiheit wird alles schlimmer.

.


Es wäre eine Illusion zu glauben, dass ich all das durch­set­zen könnte, was ich für rechtens halte, weil das auch immer eine Vision ist. Auch wenn ich etwas anstrebe, weiß ich, dass es äußere Einflüsse gibt, die ich nicht beein­flusse und die ich akzep­tie­ren muss und die das, was ich für rechtens halte, nicht verwirk­lich­bar machen.

Begründung von Herrn Prof. Peter Weibel für die Wahl dieses Standortes:
"Die Bundes­an­walt­schaft als eine der höchsten Justi­z­or­gane Deutsch­lands prägt das Bild der "Residenz des Rechts" mit.
Das ZKM steht für Innovation in Karlsruhe in den Bereichen der Kunst und Medien­tech­no­lo­gie.
Beide benach­bar­ten Insti­tu­tio­nen haben eine große Öffent­lich­keits­wir­kung für Karlsruhe.
Dies soll mit der Aufstel­lung eines Schildes zwischen beiden Häusern zum Ausdruck gebracht werden."



Standort 5: Justiz­voll­zugs­an­stalt Karlsruhe, Riefstahl­straße


Jeder Rechts­an­walt, Staats­an­walt, Richter macht sich hier zum Affen und die volle Bürger­tri­büne weiß nicht, dass sie belogen wird. Gott sei dank gibt es die Wirklich­keit, auch wenn sie hart sein kann. Was da verloren geht, ist oft nicht beschreib­bar, so klein ist es. Der Verlust ist so intim, dass man nicht weiß, wo oder was es ist. Und die Distanz zum Leben wird derweil größer und größer.


Politik ist eine Frage der Wähler­in­ter­es­sen. Wir sind das Volk. Wir wollen im Rahmen der Grund­rechte das reali­sie­ren, was das Volk will. Und das muss man dann auch akzep­tie­ren, sonst braucht man nicht in die Politik zu gehen. So würde ich Politik definieren. Politik ist Gestaltung innerhalb des Rechts. Aber zuviel Recht kann die Nächs­ten­liebe ersticken.

Begründung von Herrn Dr. Johannes Leclerque für die Wahl dieses Standortes:
"Die vorwiegend als Unter­su­chungs­haft­an­stalt genutzte Justiz­voll­zugs­an­stalt Karlsruhe in der Riefstahl­straße ist eine besonders symbol­träch­ti­ge "Naht­stel­le" von Recht und Unrecht, von Gesetz und Einzel­fall­ge­rech­tig­keit, von Schuld und Sühne, von Unschuld und Unrecht. Letzteres gilt insbe­son­dere auch für Gegner des NS-Regimes wie etwa den Sozial­de­mo­krat Ludwig Marum, der 1933 hier zunächst in "Schutz­haft" genommen und anschlie­ßend in das Konzen­tra­ti­ons­la­ger Kislau gebracht wurde."



Standort 6: Hans-Thoma-Straße / Ecke Moltke­straße


Wenn Sie versagen, dann kommen Sie nicht in den Genuss der Gesetze. Das Recht verselbst­stän­digt sich, das hat mit Strafe nichts zu tun. Ich bin gerecht verurteilt worden, doch zu meiner Strafe gehört auch meine Resozia­li­sie­rung. Die findet nicht statt. Unsere Rechte und unsere Gesetze sind gut, viel mensch­li­cher muss deren Anwendung werden.


Wenn die Demokratie in Gefahr gerät, und das ist für uns eine Frage des Vorfeldes, lautet mein Auftrag, wachsam zu sein und alle Bestre­bun­gen zu verhindern, die den Staat gefährden. Die Gefahr kann auch von einzelnen Trägern des Staates ausgehen. Auch das ist denkbar, und auch dann besteht die Aufgabe darin, die Gefahr zu beseitigen.

Begründung von Herrn General­bun­des­an­walt Kay Nehm für die Wahl dieses Standortes:
An diesem Ort wurden General­bun­des­an­walt Siegfried Buback und zwei seiner Begleiter, Wolfgang Göbel und Georg Wurster, am 7. April 1977 ermordet.


Standort 7: Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt, Schloss­platz


Es gibt univer­selle Gesetze in der Physik. Die gelten für alle. Gibt es eine Angemes sen heit? Ist es möglich, für alle einen wünsch­ba­ren Zustand zu erreichen? Sich etwas geben, heißt es irgendwo nehmen. Ich wünsche mir, dass abends, wenn ich zu Bett gehe, jemand eine Geschich­te erzählt und mir über den Kopf fährt. Aber sagen Sie das keinem, dann bin ich meinen guten Ruf hier los.


Gleich kann man nur sein im Sinne seiner Rechte, im Sinne seiner Mitwir­kungs­mög­lich­kei­ten. Ungleich sind wir immer, was unsere Fähig­kei­ten angeht. Ungleich sind wir, was unsere Talente angeht. Auch was unser Schicksal angeht, sind wir ungleich. Also muss man Gleich­heit begrenzen auf die Rechts­be­zie­hun­gen aller zueinander.

Begründung von Herrn Dr. Johannes Leclerque für die Wahl dieses Standortes:
"Ich habe mit meinem Vorschlag 'Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt. Ostseite' Anregeun­gen aufge­grif­fen, die bereits bei den Foren 1 und 2 eher beiläufig gemacht worden waren. Ich habe die hierbei geäußerten Gründe (höchstes deutsches Verfas­sungs­ge­richt, Hüter der Verfassung und des Rechts­staa­tes, Exponent der 'Residenz des Rechts' usw.) in meine Argumente übernommen und ergänzt mit dem Wunsch, dass das Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt auch als Empfänger des 'Geburts­tags­ge­schenks' Standort einer 'Tafel' sein sollte.

Ich habe dabei - erfolg­reich - für die Ostseite des Gerichts plädiert, weil hier der Eingang für Richter, Mitar­bei­ter, Prozess­be­tei­ligte, Medien­ver­tre­ter und alle anderen Besucher des Gerichts liegt."



Standort 8: SWR Studio Karlsruhe, Kriegs­straße


Ich wollte alles mitmachen, alles kennen lernen, vor allem das Verbotene. Das Verbotene zieht an, vieles geht lange gut, aber eines Tages ist auch das längste Glück zu Ende. Das Verbotene liegt in der Natur des Menschen. Es ist wie das Spiel. Man spielt nicht, um zu verlieren, man spielt auch nicht, um zu gewinnen. Man spielt, um zu spielen. Das Leben ist eine Sucht.


Der Jurist beurteilt Jesus, Robin Hood oder Zorro als Figuren der Überlie­fe­rung oder der Literatur. Wir kennen ihre Wirklich­keit nicht. Sie leben für ihr Gefühl von Gerech­tig­keit. Ein Idealfall, der der Nachahmung wert ist. Als Politiker halte ich alle drei für gefährlich. Nichts ist schlimmer als ein Politiker, dessen Ideale nicht hinter­frag­bar sind.

Begründung von Herrn Karl-Dieter Möller (SWR) für die Wahl dieses Standortes:
"Die Welt wird täglich kompli­zier­ter. Die Welt der Paragra­phen sowieso. Ständig wächst der Berg von Verord­nun­gen, Gesetzen, Urteilen und Meinungen. Das Begreifen der Paragra­phen­welt verständ­li­cher für den Bürger ausfallen zu lassen - das ist das erklärte Ziel der ARD-Fernseh­re­dak­tion RECHT und JUSTIZ und der Hörfun­kre­dak­tion Recht und Rechts­po­li­tik des SÜDWESTRUND­FUNKS in Karlsruhe.

Millionen Zuschauer und Hörer werden über wichtige Urteile des Europäi­schen Gerichts­hofs, des Bundes­ver­fas­sungs­ge­richts, der obersten Gerichst­hö­fe des Bundes, über Sachent­schei­dun­gen des General­bun­des­an­walts und rechts­po­li­ti­sche Geset­zes­vor­ha­ben aus Berlin schnell, fachkom­pe­tent und verständ­lich informiert.

Vertieft werden Rechts­fra­gen im ARD-Ratgeber RECHT, für den die Fernseh­re­dak­tion RECHT und JUSTIZ aus Karlsruhe verant­wort­lich zeichnet.

Die Vermitt­lungs­auf­gabe der Medien in Bezug auf das Recht soll mit der Aufstel­lung eines Schildes im Bereich des SWR-Studios Karlsruhe gewürdigt werden."



Standort 9: Bundes­ge­richts­hof, Herren­straße


Das Leben ist eine einsame Insel. Eine Straftat ist immer ein Hilfe­schrei. Eine Gesell­schaft, die nur mit der Straftat umgehen kann, darf sich nicht wundern, dass ihr verlorene, ungeliebte Söhne erwachsen. Hinwenden, zuhören und tolerieren gehört zu dem Gewinn, den wir erwirt­schaf­ten können. Eine Residenz des Rechts? Angstfrei werden, ist das nicht das Ziel Aller?


Wenn wir wirklich Freiheit wollen, müssen wir uns befreien von vielem, das uns einengt, das im Laufe der Jahre zugewach­sen ist. Freiheit muss immer wieder neu gedacht werden. Ich glaube nicht, dass es einen statischen Begriff davon geben kann. Natürlich ist sie dort zu Ende, wo ich Nachbarn schädige, doch sie schafft immer wieder neue Spielräume.

Begründung von Herrn Johannes Goldsch­mitt M.A. für die Wahl dieses Standortes:
"Neben dem Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt und der Bundes­an­walt­schaft ist der Bundes­ge­richts­hof eine weitere bedeutende Einrich­tung der Recht­spre­chung. Der für die Bevöl­ke­rung geöffnete Park des Bundes­ge­richts­ho­fes bildet mit den Gebäuden des Bundes­ge­richts­ho­fes, der ehema­li­gen Bundes­an­walt­schaft, der juris­ti­schen Bibliothek und des rechts­ge­schicht­li­chen Museums einen Ort der Begegnung von Juristen und Bürgern."

Kapuzenpullover + Trainingshose 2er Set BESIKTAS Istanbul süperlig türkei S-XXLUYN Herren visyon uw shirt Longsleeve Dunkelgrau NEUBRAND NEW Beloved Shirts LOADING SCREEN HOODIE SMALL-3XLARGE CUSTOM MADE IN USA,16975 ROTFIELD Sweatshirt Troyer Kragen S M L XL XXL Übergröße 3XL 4XL 5XL 6XL,USCGC CHILULA WMEC-153 COAST GUARD VETERAN SWEATSHIRT,USS OKLAHOMA CITY CG-5 CRUISER NAVY ANCHOR EMBLEM SWEATSHIRT,ANTI HERO SKATEBOARDS EAGLE HOODY GUNMETAL HEATHER grau,POWER RANGERS 25TH ANNIVERSARY MEGAZORD 25 Herren HOODIE SM MED LG XL 2XL 3XL,PROSTO BLUZA SOKÓŁ PONO KEKE POLSKA RAP POLAND HOODIE HOODYGeographical Norway Tazzera_woman Sweatshirt Damens Winter Sweatshirts Blau,Sweat THAT'S WHAT I DO I DRINK AND I KNOW THINGS - Tyrion - Game of ThronesBatman STEEL FLAMES LOGO Licensed Sweatshirt Hoodie,COLMAR FELPA BIG BOLLO - 99BLK - XXL (8032563355664),Fox Herren Sweatshirt MAXIS CREW FLEECEAbsolut Joy sweater Heren Zwart Lange mouw Herfst-Winter cod. 107302 NL,Alpha Industries Basic A Zip Hoody Grau Schwarz Gr XXL Kapuzen Pullover Hoodie,Yizzam - Japanese Art - "Giant ROT Carp"- New Herren Hoodie Sweater,SMITHY'S FELPA UOMO SMITHY'S HERITAGE HOODIE Blau AZULXL Exclusive "Nikon Heart Of The Image" Sweatshirt Größe Extra Large 48inch chestANTARTICA GRUNGE FLAG UNISEX SWEATER TOP FOOTBALL GIFT SHIRT CLOTHING JERSEY,Polo Ralph Lauren Pullover Sweatshirt Navy Blau Sz XL Quarter Zip Big Pony Logo,Suicide Squad Joker Tattoos DC Comics Allover Sublimation Adult Pullover Hoodie,Merchcode Herren Oberteile / Hoody Batman ComicNewStylish Herren Top Asymmetric Leder Contrast Sleeve Diagonal Zip-Up Hoodie,HERREN KAPUZENPULLOVER Turnschuhe ALPHA INDUSTRIES,Diesel Jumper S-Crossnew 100 Weiß,Trussardi Herren Pullover Sweatshirt Sweater Jumper 83842,NWT Diesel S-ORESTES. Sweatshirts. Sz L. 100% Cotton. grau Farbe. MSPR 148.00,Hajo Sweatshirt Langarm 25816 609 marine/blau gestreiftLabyrinth Movie JARETH Licensed Adult Sweatshirt Hoodie,.



Standort 10: Ständehaus, Stände­haus­straße


Unrecht ist alles, was der Gesell­schaft schadet, was sie behindert. Was ich selbst Anderen antue: materi­el­ler Schaden ebenso wie seelische Grausam­keit oder körper­li­che Brutalität. Ein neues Unrecht, für das es noch keine Strafe gibt, ist die Vorver­ur­tei­lung, die die Medien ausüben. Man ist auch immer ein Opfer, wenn man Täter ist.


Die Zeit der Rache ist vorbei. Ich denke, dass wir eine der liberals­ten Straf­pro­zess­ord­nun­gen der Welt haben. Wir haben dafür gute Gründe, wenn man an unsere Vergan­gen­heit denkt. Und irgendwo darf man stolz darauf sein. Ich verwahre mich nur dagegen, dass jetzt scheib­chen­weise gewisse Grund­rechte beschnit­ten werden.

Begründung von Herrn Dr. Hans-Jürgen Vogt für die Wahl dieses Standortes:
"Das Ständehaus markiert einen wichtigen Schritt zu einer demokra­ti­schen Entwick­lung. Es war das erste Parla­ments­ge­bäude (eröffnet 1822) auf deutschem Boden."